Erste Erfahrungen mit dem RBC

Der hochpräzise Brückenkalibrator RBC ist da (Resistance Bridge Calibrator)
Der Kalibrator sieht recht eigen aus. Der RBC besitzt weder einen Anschluss für ein Computer noch eine Stromversorgung, er hat kein Display, keine elektrische Anzeige. Er besteht lediglich aus acht Kippschaltern, mit denen die 70 Widerstandskombinationen eingestellt werden können.

Die Widerstandsbrücken werden nicht über die, in unserem Kalibrierlabor normalerweise verwendeten, Bananenstecker angeschlossen, sondern über BNC-Stecker. Diese Steckverbinder wurden früher bei den alten ASL-Brücken verwendet. Wir verwenden in unserem Kalibrierlabor üblicherweise keine BNC-Steckverbinder, da wir mit möglichst wenigen Adaptern arbeiten wollen und Temperaturfühler und Messbrücken immer versuchen direkt anzuschließen.

RBC Schalter und Stecker

RBC Schalter und Stecker

Ohne einen Blick in das Handbuch ist der RBC nicht zu bedienen
Als der RBC auf meinen Schreibtisch stand, wusste ich anfangs nicht, wie man damit arbeiten kann. Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass ein Gerät mit vier Widerständen, mit denen man 70 Widerstandsverhältnisse einstellen kann, acht Kippschalter besitzt. (Ich hätte nur vier erwartet.) Diese können zudem noch in zwei Richtungen geschaltet werden. Dadurch ergeben sich pro Schalter drei Einstellmöglichkeiten: Schalter nach oben, Schalter neutral und Schalter nach unten.

Das Handbuch ist momentan nur in englisch zu erhalten. (Wird demnächst sicherlich ins Deutsche übersetzt). Neben der Funktionsweise des RBC´s beschreibt das Handbuch auch die theoretische Basis, auf der das Gerät arbeitet. Es wird ausführlich erklärt , wie die Widerstände verschaltet werden können und wie dadurch die 70 Einstellmöglichkeiten entstehen. Das folgende Bild zeigt sehr schön wie die vier Widerstände prinzipiell aufgebaut sind:

RBC Widerstände

RBC Widerstände

Nach diesem Schaltprinzip lassen sich die verschiedensten Kombinationen einstellen. Folgende Übersicht zeigt die 35 Einstellmöglichkeiten, die man mit den vier Widerständen erreichen kann:

RBC Einstellmöglichkeiten

RBC Einstellmöglichkeiten

Tauscht man nun die Anschlussleitungen aus, ergeben sich 70 Widerstandskombination (mehr dazu in folgenden Blogeinträgen).

Theoretisch ist das relativ einfach nachzuvollziehen. Folgende Übersichtstabelle, die ich erstellt habe, zeigt die acht Kippschalter und die drei jeweiligen Schalterstellungen der entsprechenden Widerstandskombinationen, die man benötigt:

RBC Widerstandskombinationen

RBC Widerstandskombinationen

„O“ bedeutet, dass der entsprechende Schalter in die obere Position gebracht werden muss. Analog dazu bedeutet „U“, dass der entsprechende Schalter nach unten zu kippen ist. Wie das in der Praxis funktioniert, beschreibe ich der Übersicht halber auch erst in den folgenden Blogeinträgen.

Der komplette Lieferumfang
Neben dem Gerät gehört zum Lieferumfang noch das Handbuch, ein Kalibrierschein und eine Kalibriersoftware.

RBC Lieferumfang

RBC Lieferumfang

Der Kalibrierschein stammt von dem nationalen Kalibrierlabor in Neuseeland. Unser Kalibrierlabor ist damit nicht nur auf die physikalisch Technische Bundesanstalt in Berlin (PTB) und dem englischen Kalibrierdienst UKAS, sondern mittlerweile auch auf das nationale Labor in Neuseeland (MSL – Measurement Standards Laboratory) rückgeführt.

Die Software ist für die tägliche Arbeit mit dem RBC außerordentlich wichtig. Sie wird mit einem Lizenscode ausgeliefert, der den Benutzer legitimiert die Kalibriersoftware auf beliebig vielen Computern zu installieren. Als Betriebssysteme sind Windows 98, 2000, NT sowie XP angegeben. Die Kalibriersoftware führt durch die komplette Kalibrierroutine. Nach der Kalibrierung berechnet sie die Messunsicherheit und druck Protokolle sowie Kalibrierscheine aus.

Vorankündigung: Praxistest im Klasmeier-Labor
Soviel zu meinem ersten Eindruck vom RBC. Im nächsten Blogeintrag werde ich beschreiben, wie sich mit dem RBC eine ISOTECH TTI-2 Messbrücke kalibrieren lässt. Da wird sich zeigen, wie praktikabel der RBC im täglichen Laboreinsatz ist.