Temperatur 2009 – Tradition und Innovation

In der vergangenen Woche fand, veranstaltet von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, die „Temperatur 2009“ in Berlin statt.

Ich freue mich, dass ich in meinem ersten Eintrag gleich von diesem „Highlight“ der Temperaturwelt berichten kann und werde an dieser Stelle auch meinen gehaltenen Fachvortrag veröffentlichen. Der Titel meines Vortrages lautete: „Verbesserung der Temperaturkalibrierung an Fixpunkten“. Eine Kurzfassung meines Vortrages, sowie eine PDF-Datei der Folien zum Vortrag sind diesem Blog-Eintrag beigefügt.

Bereits einen Tag vor der Fachtagung wurde am 23. Juni in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft der mit 20 000 Euro dotierte Helmholtz-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Forschung verliehen. In diesem Jahr erhielten Prof. Kippenberg, Dr. Holzwarth und Pascal Del‘ Haye diese Auszeichnung für ihren „optischer Frequenzkamm auf einem Chip“, der eine extrem genaue und stabile Frequenzmessung ermöglicht. Verwendung findet dieses System zum Beispiel zur Kalibrierung von astronomischen Messgeräten.

In den darauf folgenden zwei Tagen wurden auf der Fachtagung Themen über Verfahren und Geräte in der Temperatur- und Feuchtemesstechnik behandelt. So waren interessante Berichte über die Strahlungsthermometrie, über Sensoren und Verfahren in der Temperaturmessung, über Fixpunkte und Kalibrierungen sowie Gasfeuchte und Temperatursensoren zu hören. Parallel zu der Fachtagung fand eine Posterpräsentation über wichtige Themen der Temperatur statt.

Das genaue Tagungsprogramm und die Details über die gehaltenen Vorträge kann man unter www.ptb.de/temperatur2009 im Internet finden.

Folien zum Vortrag „Verbesserung der Temperaturkalibrierung an Fixpunkten“

Kurzfassung des Vortrags „Verbesserung der Temperaturkalibrierung an Fixpunkten“